Mogyoró – Menedék
  • Name: Samu / 587
  • Geschlecht: ♂ (kast.)
  • Wurfdatum: 01.04.2013
  • Rasse: Mix
  • Schulterhöhe ca.: 40-45 cm
Futter, Medizin und Pflegepatin: Julia S.

SAMU ist ein ganz tapferes Hunde-Seelchen, er konnte nach jahrelanger Vernachlässigung vom Tierschutz geborgen werden!
Er sucht dringend ein Zuhause mit viel Erfahrung im Umgang mit scheuen Tierschutz-Hunden.

SAMU hat ein schönes schwarz-weiß gezeichnetes längeres Fell und seine dunkelbraunen Augen zeigen noch seine Unsicherheit vor Menschen. Er musste von Geburt weg ohne Anschluss an eine Familie leben, SAMU war stets mit anderen Hunden – u.a. auch seine Geschwister –  hinter Gittern.

Der an seinem Schicksal unschuldige Rüde zeigt sich im Tierheim meist beim Betreten des Zwingers versteckt in seiner Hütte, zum Fressen kommt er hervor. Wenn er sich von Menschen unbeobachtet fühlt, bewegt er sich gut im Freilauf mit seinen Hundekumpels.

SAMU lebte verträglich mit seinen Artgenossen auf einem Grundstück, welches nur in größeren Zeitabständen besucht wurde. Dann wurden die Hunde notdürftig „auf Vorrat“ gefüttert, engeren Menschenkontakt durfte SAMU nicht kennenlernen. SAMU kennt das wohlige Gefühl von Berührungen einer guten Menschenhand und des Gestreichelt Werdens noch nicht.
Ein hundeerfahrenes Zuhause ist für SAMU nötig, wo er in einem abgesicherten Bereich in seinem Tempo den Weg zum Menschen finden darf. Unter Rücksprache mit unserem Tierheim Hundetrainer und für SAMU passenden Trainingsplan – dies wird vom Tierheim angeboten und bereitgestellt – wird seine künftige engagierte Bezugsperson mit ihrer verständnisvoller Begleitung das gemeinsamen Ziel  – ein beidseitig erfüllendes Miteinander für den Rest von SAMU´s Hundeleben – erreichen.
Ein ausbruchsicherer Garten, wo Anfangs eine Hütte / Unterstand und begrenzter Raum für das Verhindern von Fluchtmöglichkeiten geboten wird, ist ideal.
Denn dadurch kann und wird sich SAMU durch tägliche Futtergaben und Anwesenheit seiner Menschen annähern und öffnen. Leider kann das aus Zeitmangel das  Tierheim nicht ausreichend für SAMU und manch anderer scheuen Schützlinge leisten, das gesamte Tierheim mit seinen Herausforderungen muss im Auge behalten werden.
Ein Individual Training für SAMU in ruhiger Umgebung ohne Ablenkungen, die ein Tierheim Alltag mit sich bringt, ist die beste Option für den hübschen Rüden.
Gesucht wird möglichst ein Fixplatz, da solche ängstlichen Hunde sich stark an die erste Bezugsperson binden, für die sie sich öffnen – und ein weiterer Platzwechsel starke Rückschritte und psychische Belastung für SAMU bedeuten kann.
Wo darf SAMU seine Vergangenheit vergessen und eine eigene ihn liebende Familie erleben – wo man ihn nimmt mit allem Drum und Dran?

 

 

(die hier im Moment vorliegende Beschreibung des Hundes wird gern bei näherer Anfrage durch zeitaktuelle Infos ergänzt!)


Unsere Hunde werden mit vorrangegangener Platzkontrolle und Vertrag. auf Endstellen bzw. Pflegestellen vermittelt. 

Bei fixer Übernahme ist eine zweckgebundene Spende zu entrichten mit der die Kosten für Chip, Impfungen, Kastration, EU – Heimtierausweis, tierärztliche Reise- Untersuchung , Flohmittel, Entwurmung, Herzwurmtest etc. abgedeckt werden.

Die zusätzlichen Ausreisekosten von 80 Euro werden wir gerne vorfinanzieren, damit eine Ausreise möglich ist. Wir bitten allerdings um Erstattung, da unsere ehrenamtliche Arbeit nur über private Spenden möglich ist.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or clicking "Accept", you agree.

Schließen